Neuerscheinungen April 2021: Plastic Ono Band & Mick Fleetwood

In Gedenken an John Lennon, der letztes Jahr 80 Jahre alt geworden wäre, und Peter Green, der am 25. Juli letzten Jahres im Alter von 73 starb, erscheinen zwei ganz besondere Deluxe-Boxsets, die das Vermächtnis dieser Ausnahmemusiker zelebrieren. John Lennon/Plastic Ono Band war das erste Solo-Studioalbum Lennons nach dem Ende der Beatles und wird seit der Veröffentlichung vor mittlerweile 50 Jahren als sein bestes Soloalbum gefeiert und als eines seiner einflussreichsten Arbeiten. Peter Green war einer größten Blues-Rock-Musiker aller Zeiten und die von ihm mitgegründete Band Fleetwood Mac ist bis heute legendär. Ihm zu Ehren veranstaltete Mick Fleetwood letztes Jahr ein episches Konzert im Londoner Palladium mit über einem Dutzend hochkarätiger Stargäste u.a. Noel Gallagher, Pete Townshend und Steven Tyler.

Von den eindringlichen, traurigen Glocken und dem emotionalen Wehklagen des EröffnungsstĂĽcks „Mother“ an, war sofort klar – John Lennons erstes Solo-Studioalbum war anders als alles, was er zuvor gemacht hatte.
Aufgenommen 1970, kurz nach dem Ende der Beatles, war John Lennon/Plastic Ono Band ein kĂĽnstlerischer Exorzismus, konfessionell, roh, schmerzhaft ehrlich und aufschlussreich.
Inspiriert von der Urschrei-Psychotherapie, die er und seine Frau Yoko Ono mit Dr. Arthur Janov praktiziert hatten, konfrontierte John zusammen mit der minimalistischen Plastic Ono Band – Ringo Starr am Schlagzeug und Klaus Voorman am Bass sowie dem Produzenten Phil Spector – seine Dämonen, bekannte sich zur Liebe zu seiner Frau, wetterte gegen falsche Idole und erklärte auf seinem persönlichsten Album den Traum für beendet.
Heute gilt es als der Höhepunkt seiner Solokarriere – der Moment, in dem der größte Rockstar der Welt seine Seele für alle hörbar entblößte – so real wie revolutionär.

„das Beste, was ich je gemacht habe“

– John Lennon ĂĽber Plastic Ono Band

Zum 50-jährigen Jubliäum von Lennons transformierendem und einflussreichem Meisterwerk erscheint ein acht Discs umfassendes Super-Deluxe-Boxset Plastic Ono Band – The Ultimate Collection, die ein immersives, tiefgehendes Hörerlebnis bietet und eingehendend erforscht, was John als „das Beste, was ich je gemacht habe“ bezeichnete.
Vollständig autorisiert von Yoko Ono Lennon, die die Produktion und die kreative Leitung überwachte, und bearbeitet von Rob Stevens, Sam Gannon und dem dreifachen GRAMMY®-Award-Gewinner Paul Hicks.
Die Ultimate Collection versetzt den Hörer mitten ins Studio und erkundet die Aufnahmesessions des Albums von 1970 in den EMI Studios 2 & 3, Abbey Road zusammen mit Lennons Post-Beatles-Singles, „Give Peace A Chance“, „Cold Turkey“ und „Instant Karma! (We All Shine On)“ von der Entstehung bis zum endgĂĽltigen Master durch zahlreiche unveröffentlichte und seltene Demos, Proben, Outtakes, Jams und Studiogespräche, die zeigen, wie diese geliebten Songs entstanden sind. So enthält das Set 35 bisher unveröffentlichte Demos und Outtakes.

Insgesamt enhält diese historische, neu abgemischte und remasterte Sammlung 159 Tracks auf sechs CDs und zwei Blu-ray-Audio-Discs für insgesamt 11 fesselnde Stunden Musik.

Absolutes Highlight sind allerdings die neuen 5.1 Surround Sound und Dolby Atmos-Mischungen, die auf den 2 Blu-rays enthalten sind. Hierfür wurde das Originalalbum von Paul Hicks in den Abbey Road Studios unter der Aufsicht von Yoko Ono Lennon von Grund auf neu abgemischt. Hicks verwendete hochauflösende 24 bit-192kHz Audio-Transfers der originalen Multitrack-Aufnahmen der ersten Generation, um die bestmögliche Nachbildung der Originale zu erstellen. Das Ergebnis ist, dass diese neuen Ultimate Mixes nun ganz neue Ebenen der klanglichen Tiefe, Definition und Klarheit offenbaren und im Falle von Dolby Atmos ein komplett immersives räumliches Hörerlebnis entsteht, das es so noch nicht gab.

Zusätzlich enhalten sind zwei Postkarten („Who Are The Plastic Ono Band?“ und „You Are The Plastic Ono Band“), ein „War Is Over!“-Poster und ein umfassendes 132-seitiges gebundenes Buch mit Songtexten, seltenen Fotos, Bandbox-Abbildungen, ErinnerungsstĂĽcken und ausfĂĽhrlichen Anmerkungen. Entworfen und herausgegeben von Simon Hilton, dem Compilation Producer und Produktionsleiter, erzählt das Buch die Geschichte hinter jedem der Songs und der Entstehung des Albums in John & Yokos Worten und denen derer, die mit ihnen gearbeitet haben, durch Archivmaterial und brandneue Interviews.

„alle Musiker, die an diesem Abend anwesend waren, hatten eine tiefe und oft weit hergeholte, kosmische Verbindung zu den Songs“

„Am 25. Februar 2020, nur wenige Tage bevor der erste Fall von COVID-19 in GroĂźbritannien entdeckt wurde, als die anhaltende Pandemie die Aussetzung der modernen Gesellschaft erforderte, fand im legendären Palladium in London ein ganz besonderes Konzert statt, das die Songs von Peter Green und der ursprĂĽnglichen Inkarnation von Fleetwood Mac feierte.
Das Publikum bei dieser ausverkauften Show wurde Zeuge von etwas Einzigartigem, was das letzte Live-Konzert sein sollte, das man bis auf weiteres besuchen würde. Die versammelten Spieler waren eine All-Star-Besetzung. Einige, wie Noel Gallagher, schienen auf dem Papier eine Überraschung zu sein, aber durch ein Gespräch mit Mick darüber, was zu diesem monumentalen Moment führte, erfuhr ich das Ausmaß der Verbindungen, die im Spiel waren.
Von Steven Tyler ĂĽber Billy Gibbons bis hin zu Jonny Lang und Kirk Hammett – alle Musiker, die an diesem Abend anwesend waren, hatten eine tiefe und oft weit hergeholte, kosmische Verbindung zu den Songs. Diese Musik hatte ihr Leben verändert, trieb sie zum Spielen an und inspirierte einen von ihnen zur GrĂĽndung seiner inzwischen sehr berĂĽhmten Band. Diese Musik hat weiterhin aufgerĂĽttelt und erregt, und in dieser Nacht, am Rande eines historisch dunklen und ernĂĽchternden Moments in der Menschheitsgeschichte, wurde ihr eine glorreiche Beachtung zuteil.“
– Anthony Bozza, Mai 2020

„Dieses Konzert wurde drei Jahre lang vorbereitet und wäre nicht möglich gewesen ohne die Teilnahme einer wirklich vielfältigen Gruppe talentierter Musiker, die ich als Freunde bezeichnen darf. Wir hatten uns in London versammelt, um Peter Green und die frĂĽhen Jahre von Fleetwood Mac zu wĂĽrdigen. Peter war in vielerlei Hinsicht mein musikalischer Mentor und auch unser ursprĂĽnglicher Bandleader, dessen makelloser Gitarrenton, natĂĽrliches GespĂĽr fĂĽr den Blues und seine eindringliche Stimme Generationen von Fans und Musikern gleichermaĂźen beeinflusst haben. Wenn ich auf die Ereignisse zurĂĽckblicke, die sich seit diesem Abend weltweit zugetragen haben, fĂĽhle ich mich gesegnet, dass das Konzert ĂĽberhaupt stattgefunden hat, da das Coronavirus die Absage groĂźer Versammlungen am nächsten Tag erforderlich machte, gerade als ich London in Richtung meiner Heimat auf Maui, Hawaii, verlieĂź. Wäre das Konzert fĂĽr eine Woche später geplant gewesen, wĂĽrden Sie diese Worte nicht lesen.“
– Mick Fleetwood

Zu den Teilnehmern dieser Nacht gehörten Neil Finn, Noel Gallagher, Billy Gibbons, David Gilmour, Kirk Hammett, John Mayall, Christine McVie, Jeremy Spencer, Zak Starkey, Pete Townshend, Steven Tyler und Bill Wyman. Der legendäre Produzent Glyn Johns kam als ausführender Soundproduzent hinzu. Die Stammbesetzung der Band war Fleetwood selbst, zusammen mit Andy Fairweather Low, Dave Bronze, Rick Vito, Jonny Lang und Ricky Peterson.

Das Deluxe-Bookpack beinhaltet neben der 4LP Gatefold Vinyl, 2CD und Blu-Ray außerdem noch Sleevenotes des Mick Fleetwood-Biographen Anthony Bozza, sowie atemberaubende Fotos von der Veranstaltung und von hinter den Kulissen. Gerade der Mix in Dolby Atmos auf der im Mediabook oder Deluxe-Bookpack enthaltenen Blu-ray lässt einen klanglich besonders in das Konzerterlebnis eintauchen und es in den eigenen vier Wänden nachempfinden.

Empfohlene Beiträge