MusicTalk mit Stefan Zaradic und Wolfgang Opitz

titelbild

Im  MusicTalk Livestream vom 05. August waren die Ausnahmemusiker und Vorreiter der immersiven Klangerlebnisse Stefan Zaradic und Wolfgang Opitz zu Gast um uns ihr DebĂŒtalbum des Tetragon Projects vorzustellen. 

Das Werk wird von Zaradics Produktionsfirma IAN Productions veröffentlicht, ĂŒber die wir mit ihm und seinem Kollegen Stefan Bock bereits in vorherigen MusicTalks gesprochen haben. 

Diesmal vervollstÀndigt das Duo Wolfang Opiz, Vollblutmusiker und Produzent, der seinen Weg zur immersiven Musikproduktion schon seit langem mit Stefan Zaradic geht. 

“Dann habe in einer ProduktionsstĂ€tte, wo ich öfter arbeiten durfte als Produzent, den Stefan kennen gelernt, der da irgendwann aus Wien angeflogen kam, und wir haben uns sofort gut verstanden und ich war auch happy, dass da jetzt einer sitzt, der richtig Ahnung von Musik hat und dessen große Leidenschaft Musik ist,” so Wolfgang ĂŒber das erste Treffen und Zusammenarbeiten der beiden. 

Tetragon geht ebenfalls bereits einige Jahre zurĂŒck, Stefan schĂ€tzt die ersten Ideen kamen ihm vor ĂŒber 8 Jahren. “Das was Tetragon auszeichnet ist, dass ihm die Entscheidung zu Grunde lag, Musik von Anfang an rĂ€umlich zu komponieren und zu denken. Mit dieser Idee bin ich auch an meinen langjĂ€hrigen Produktionspartner und Komponisten und Musikerfreund Wolfgang herangetreten und er war gleich von Anfang an dabei”, erinnert sich Stefan. 

Das Projekt begann als reine Live Performance, die 2016 in Graz aufgefĂŒhrt werden konnte. “Ich traue mich zu behaupten, wir waren wahrscheinlich das erste Projekt, welches immersiv gespielt hat”, beschreibt es Stefan. Im Ligeti-Saal konnten die KlangkĂŒnstler eine Kahlbkugel-Lautsprecherglocke aufbauen, unter der sich sowohl die BĂŒhne als auch das Publikum befand. “Das heißt, wir haben die Distanz zwischen BĂŒhne und Publikum aufbrechen können.” 

Mithilfe des gemeinsamen Freundes Stefan Bock kamen Stefan und Wolfgang dann auf die Idee, dieses Erlebnis auf Blu-ray festzuhalten ohne an QualitĂ€t zu verlieren.  “Das ist das einzige Format, bei dem lossless in bester QualitĂ€t, so wie du dir das gedacht hast und es erleben möchtest, stattfinden kann”, erklĂ€rt Stefan: “Ich vergleiche das immer sehr gern, als bemĂŒhen wir uns Spitzenköche zu sein und die besten Zutaten zu verwenden und wir wollen auch wissen, dass sie auf dem Weg von der KĂŒche zum Tisch nicht entwertet werden.” 

Die perfekten Zutaten fĂŒr das Tetragon DebĂŒtalbum Oracles sind ca. 52 Minuten Studioaufnahmen, sowie das Live Konzert und Full HD Art Filme zu jedem Song.

oracles
Das DebĂŒtalbum von Tetragon Project ist jetzt bei uns im Shop bestellbar.

Bei der Entwicklung des Albums spielte die immersive Technik natĂŒrlich eine große Rolle, aber auch die musikalischen Aspekte wurden fĂŒr Stefan und Wolfgang zur Möglichkeit zu experimentieren. Wolfgang erinnert sich: “Es geht ja nicht nur darum, dass ein Ensemble noch aufregender klingt oder in einem anderen System stattfindet – was auch schon toll ist – aber wir haben auch ĂŒberlegt, welche Situationen man denn da erzĂ€hlen kann. Welche musikalischen Geschichten sind jetzt möglich, mit so einem System, die mit einem normalen System nicht möglich waren?” 

Daraus entstand ein einzigartiges Klangerlebnis, von dem bereits ein Snippet veröffentlicht wurde, das das Reinhören zu Hause ermöglicht und einen ersten Eindruck dieses Ausnahmealbums bietet. 

Im MusicTalk reden Stefan und Wolfgang auch ĂŒber den Unterschied zwischen Live- und Studioaufnahme, die Zusammenarbeit mit Heather Rose Burnett bei der filmischen Umsetzung des Werks und der Zukunft des Tetragon Projects. 

Das gesamte GesprÀch könnt ihr jederzeit auf GROBI.TV nachschauen!  

Empfohlene BeitrÀge