Karl Richter
J.S. Bach: Cantatas
Loading...
Art des Produkts:Pure Audio Blu-ray
2.0 LPCM Stereo 24bit / 192kHz

Dies bezieht sich nur auf die Pure Audio Blu-ray Audiokanäle.

42,90

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Unser Online-Shop ist bis zum 30. Dezember geschlossen.

Nicht vorrätig

Beschreibung

In den 1950er Jahren, als Karl Richter seine ersten Aufnahmen geistlicher Vokalmusik von Bach machte, wurde sein disziplinierter und vitaler Ansatz als Offenbarung gefeiert. Richters feste Verwurzelung in der lutherischen Theologie, sein intuitives Gespür für den Edelmut der Bachschen Musik und seine ausgeprägte Begabung für eloquente Phrasierung tragen zu einem Vortragsstil bei, der nicht nur eine gefühlvolle Wärme und einen ausgeprägten Ausdruckseifer, sondern auch eine geschmeidige innere Kraft besitzt, die in den chorischen Chören, die in so vielen Fällen den Schwerpunkt der Bachschen Kantaten bilden, auffallend deutlich wird.

Richters Bach-Aufnahmen erstreckten sich über einen Zeitraum von fast 30 Jahren. Zuerst spielte er Continuo unter Ramin, dann leitete er seine eigenen Aufführungen, bevor er 1958 zu einem bedeutenden Künstler für das Archiv-Label wurde. Doch erst Anfang der 1970er Jahre bot ihm das Archiv die Möglichkeit, für jeden Sonn- und Festtag des lutherischen Kirchenjahres eine Kantate aufzunehmen. Das Projekt hat Richter mit besonderem Stolz und tiefer Befriedigung erfüllt; und vor allem hier, im Herzen von Bachs Schaffenswelt, können wir Richters Fähigkeit bewundern, einzelne Teile zu einem einheitlichen Ganzen zu verschmelzen. Die wichtigsten davon waren sein akribisch ausgebildeter Frauen- und Männerchor, seine handverlesene Gruppe von Instrumentalobligatospielern und eine hervorragende Besetzung von Solisten, denen er das stärkste künstlerische Engagement entgegenbrachte und für die er unsterbliche Loyalität bewies.

28948350377
2018
Deutsche Grammophon
Chormusik, Klassik
+ 2 Pure Audio Blu-ray
N/A
mShuttle: N/A

252 Seiten Booklet mit dem vollständigen gesungenen Text in Deutsch und Englisch, Essays von Nicholas Anderson über Richter als Bach-Interpret, von Walter Blankenburg über die Gattung der Kantaten zur Zeit Johann Sebastian Bachs und neue Noten von Edith Mathis und Peter Schreier