Hoff Ensemble
POLARITY
Loading...
Art des Produkts:Pure Audio Blu-ray

„Mein Hauptziel ist es, für jedes Album, das ich mache, eine spezifische Identität zu schaffen. Dieses Mal habe ich mich entschieden, Anders Jormin und Audun Kleive, zwei der besten Jazzkünstler Skandinaviens, mit einzubeziehen. Das Ergebnis ist Polarity, ein Album, das sowohl auf neuen als auch auf älteren Kompositionen von mir basiert und in einer einzigartigen akustischen Umgebung aufgenommen wurde“ – Jan Gunnar Hoff 2018

2.0 LPCM Stereo 24bit / 192kHz
5.1 DTS-HD MA 24bit / 192kHz
9.1 Auro-3D 24bit / 96kHz
Dolby Atmos

Dies bezieht sich nur auf die Pure Audio Blu-ray Audiokanäle.

29,90

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Unser Online-Shop ist bis zum 30. Dezember geschlossen.

Vorrätig

Beschreibung

POLARITY wurde als eine zusammenhängende Erfahrung konzipiert, bei der die Kompositionen selbst, die Momente der spontanen Inspiration während der Aufführung und die natürliche Klangwelt der Kirchenakustik das Endergebnis beeinflussen.

„The Elder“ wurde in der Studie des Filmregisseurs Ingmar Bergman auf der Insel Fårö komponiert. Das Ambiente in Bergmans Haus und der Blick auf die unendliche Weite der Ostsee riefen in mir eine melancholische, aber auch fast ekstatische Stimmung hervor, die zu einer wirklichen Hommage an den legendären Regisseur führte.

Der Titeltrack „Polarity“ begann als eine Improvisation, die ich zu einer fertigen Melodie verarbeitet habe. Wir ergänzten die Klangpalette des Ensembles durch die Einführung eines analogen Synthesizers, der an Intensität zunimmt und dessen Klang den Raum mit autonomer Kraft erfüllt.

„Justice“ ist meine emotionale Reaktion auf die Erfahrung, Zeuge zu sein, wie sich das Beamtenwesen in eine Familiensituation einmischt und wie sich dies auf alle Beteiligten auswirkt. Sowohl „Unschuld“ als auch „Inneres“ haben ihren Ausgangspunkt in akut verletzlichen emotionalen Zuständen, in denen Schwäche als Zeichen der Stärke erlebt werden kann. „Sacred“ basiert auf einer einfachen Dur- und Molltonalität, wobei der Synthesizer und die Coll’arco-Basslinie zentrale Elemente sind.

Der Charakter von „Euphoria“ ist beschwingt – die spontane Improvisation zwischen Klavier und Schlagzeug treibt die Melodie auf ein grenzenloses Energieniveau. „Beginning“ mit seiner minimalistischen Ruhe steht in deutlichem Kontrast dazu; dunkle Melancholie und Düsterkeit finden in einem Geist der Versöhnung Erlösung. „Pathway“ ist eine Reihe von Variationen über eine Reihe von Akkorden; die Variationen entfalten sich, wobei Klavier und Kontrabass im Laufe des Stückes verschiedene Rollen übernehmen. „Home“ wurde ursprünglich als Kulisse zu Knut Hamsuns Gedicht „I ungdommens vår“ (Im Frühling der Jugend) komponiert, wurde aber zu einer Trio-Ballade ausgearbeitet.

Die Idee, an einem Projekt für ein Trio zu arbeiten, kam mir vor einigen Jahren, aber erst in letzter Zeit hat die Idee wirklich begonnen, Gestalt anzunehmen. Die Auswahl der Musiker war nicht schwer, denn Audun Kleive und Anders Jormin haben beide eine lange Erfolgsgeschichte in der skandinavischen Jazzszene vorzuweisen und sind beide immer noch bestrebt, das etablierte Trio-Format zu erforschen und zu beleben. Es ist das erste Mal, dass wir drei gemeinsam eine solche Aufnahme machen und die übliche Studioumgebung zugunsten der Akustik einer Kirche aufgeben. Mein Hauptziel ist es, für jedes Album eine spezifische Identität zu schaffen und die Musik lebendig zu machen.

7041888523628
2018
2L
Jazz
+ Hybrid-SACD
DXD (352.8kHz/24bit)
mShuttle: MP3, MQA